Yves Boucard
Mobilier d'artiste

 

Yves Boucard
chemin de Montaux 14
1027 Lonay
Mob: +41 79 885 73 80
yves.boucard@vtxnet.ch
http://www.yvesboucard.ch

 

Texte tiré de l'invitation de l'exposition "YVES BOUCARD meubles d'artistes", Galerie Lilian Andrée 2015.

Yves Boucard wurde 1953 in Morges am Genfersee geboren; heute lebt und arbeitet er in Lonay, Schweiz. Seiner Ausbildung zum Schreiner und Ebenisten folgten über viele Jahre Studienaufenthalte in Vancouver, San Francisco, Rio de Janeiro und Paris. Sein heutiges Schaffen basiert nicht zu letzt auf seinem grossen handwerklichen Können. Was dabei entsteht sind Möbel, beziehungsweise Möbelobjekte, die uns in Staunen versetzen. Boucard lässt sich unter anderem von den schwungvollen Formen aus der Natur inspirieren. So erlangt er eine optische Auflösung der funktionalen Formen. Wir erkennen in seinem Werk Anklänge an die Flora und Fauna wieder. Beim Betrachten und Benutzen von Boucards Möbeln wähnt man sich in einem Garten der Phantasie . Fast greifbar scheint der Enthusiasmus, mit dem Boucard seine Möbel kreiert. Man spürt förmlich die Lust und den subtilen Schalk, den der Künstler empfindet, wenn er das Holz bearbeitet und ihm seine endgültige Form und Oberflächenstruktur verleiht. Gleichzeitig haucht er dem normalerweise starren Möbelstück Persönlichkeit und Leben ein. Die den Objekten zugewiesene Rolle wirkt auf uns reflexiv. Das heisst, er belebt das Möbelstück, doch gleichzeitig versetzt dieses uns in eine Phantasiewelt. Boucards Möbel animieren zum Träumen und Spielen. Unterstützt wird diese Absicht des Künstlers auch durch seine humorvollen, oft ironischen Titel. Das zeigt die notwendige Distanz an, die Yves Boucard zu seinem Werk hat. So verleiht er seinen Möbeln ihre ureigene Identität, die sich keinerlei Mode oder Konvention unterwirft. Möglicherweise können wir durch Boucards Schaffen motiviert auch in unseren konventionellen Möbelstücken durch ein differenzierteres Betrachten ihren verborgenen Charakter und ein Eigenleben entdecken.  

 

texte tiré du catalogue de l'exposition Yves Boucard meubles sculptures "entre ciel et terre", Villa am Aabach 2004, auteur: Yvonne Höfliger.

 Les sculptures-meubles de Yves Boucard manifestent un plaisir peu conventionnel pour la désinvolture. Ce sont des créations autonomes qui s'emparent de l'espace, mais en même temps invitent à les utiliser, pour commodément s'y asseoir, comme table, comme console ou comme rangement pour toutes sortes de choses, journaux ou CD.

A l'idée d'un nouveau meuble succèdent des premières esquisses, des projets sur papier et un petit modèle en carton. L'étape suivante dans le déroulement de la réalisation est un dessin à l'échelle 1:1 et une maquette en carton grandeur nature. Durant la phase de travail qui suit, et selon un plan d'exécution prévu dans les moindres détails, une forme grossière est sciée dans du multi-plis bouleau. C'est à ce moment qu'intervient la tronçonneuse, pour modeler et donner au meuble sa forme extérieure définitive. Il faut encore de longues et nombreuses phases de travail pour poncer, polir les arrêtes et les angles restés brutes. Puis c'est la touche finale, la couleur, si importante pour Boucard, et le laquage transparant, pour l'usage quotidien, qui confère aux meubles une surface semblable à la peau.

 

Laden, Galerie

 

GALERIE LILIAN ANDREE, Gartengasse 12, 4125 Riehen

www.galerie-lilianandree.ch

GALERIE LATHAM, Rue de la Corraterie 22, 1204 Genève

www.galerie-latham.com

GALERIE 2016, Maison des Acades, 2068 Hauterive/NE

www.galerie2016.ch

GALERIE HUMUS, Terreaux 18bis, 1003 Lausanne

www.humus-art.com

SCOTT JACOBSON GALLERY, New york

www.scottjacobsongallery.com